Neid und Gier ist wie Pest

Neid und Gier ist wie Pest

Wisst Ihr, ich frage mich oft, warum leben wir nicht friedlich nebeneinander? Warum gibt es so böse Dinge, wie Krieg, Streit, Hass usw. Meine Kindheit war eine besondere Zeit. Ich kann mich noch gut an meine Freunde von damals erinnern und diese unbeschwerte Zeit, die wir miteinander verbracht haben. Auch da gab es mal Streit, klar, aber genau so klar war es auch, sich danach wieder zu vertragen. Und so unbeschwert man als Kind auch lebt, so rasch werden wir Erwachsen und müssen mit täglichen Verpflichtungen klar kommen. Da hat man gute Arbeit, leistet sich ein schönes Auto, fährt auf Urlaub, erlebt und erkundet die Welt und plötzlich?? Hmmmm, das gefällt nicht jedem Gesellen so rund um uns, im Gegenteil. Plötzlich spürt man Ablehnung und Neid. Warum ist man eigentlich neidisch? Weil man selber nicht das besitzt, was der Andere hat? Fühlt man sich minderwertiger, weil der Andere viel mehr hat? Fragt euch doch mal, ob ihr diese Gefühle kennt und schaut doch mal, wie ihr euch dabei fühlt, wenn der Nachbar mit einem schönen, neuen Wagen vorfährt. Freut ihr euch für ihn – oder ist da doch dieses komische Irgendwas, dass sich anfühlt wie Neid?

Meistens sind die Menschen die Neid als Gefühl kennen auch ziemlich gierig. In jedem Belangen! Gier nach Anerkennung, Gier nach Erfolg, Gier nach Essen. Stichwort Essen: Schaut euch doch mal einen gierigen Menschen am Buffet im „All Inclusive“ Hotel an: die Teller biegen sich förmlich und werden vollgefüllt bis obenhin! Gegessen wird dann vielleicht eh nicht alles, wertvolle Lebensmittel werden weggeschmissen und vernichtet. Aber: das Gefühl der Gier ist befriedigt! Wie herrlich!! Und nun an die Strandbar und Cocktails ohne Ende schlürfen, denn, im Preis ist ja ALLES inkludiert!                               Fragt man nun solche Leute, warum sie sich so verhalten, so würden sie niemals zugeben, dass es dieses innere Gefühl von Leere ist, welches sie versuchen aufzufüllen. Aber bitte, macht euch klar, die Maßlosigkeit schadet euch. Es ist wie die Pest!! Schaut doch mal genau hin, wo seid ihr leer, wo braucht ihr Anerkennung. Sich mit und für Andere freuen, die etwas erreicht haben, die erfolgreich sind. Das macht uns doch erst zu Menschen! Zu Menschen, die friedvoll miteinander leben können! Und dann klappt es auch mit dem Nachbarn-:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA *